• PHYSICS_Logo-01 Behandlungen

Zentrum für individuelle Physio- und Trainingstherapie

Wir sehen und behandeln Sie in Ihrem ganzen Sein als Mensch.

Aktiv durchgeführte Therapie-Formen

Bei den aktiv durchgeführten Therapie- und Behandlungsformen werden Sie aktiv vom Therapeuten behandelt oder nehmen selbst aktiv teil.

Faszien-Therapie

Die Faszien sind ein besonderes Bindegewebe im Körper, das u.a. Sehnen und Muskeln umhüllt und verbindet. Bei Haltungsschäden und einseitiger oder mangelnder Bewegung entwickeln sich bisweilen undefinierbare Schmerzen und Funktionsstörungen. Verklebte und beschädigte Faszien können die Ursache sein. Mit speziellen Techniken werden die Faszien gelockert und nach und nach umstrukturiert.

Krankengymnastik

KrankengymnastikDie klassische Sammlung bewährter Übungen, die vor allem zur Wiederherstellung Ihrer Bewegungsfähigkeit und zur Rehabilitation nach Unfällen oder Operationen eingesetzt werden. Die Übungen werden meist mit Unterstützung des Therapeutendurchgeführt.

Lymphdrainage

Besonders nach bestimmten Krankheiten und Operationen können durch ein geschwächtes Lymphsystem Ödeme entstehen, die auf einen verminderten Transport der Lymphflüssigkeiten zurückzuführen sind. Ein funktionierendes Lymphsystem ist unter anderem wichtig für die Wundheilung und ein gesundes Immunsystem. Mit einer vielfach bewährten Gruppe von Massage- und Grifftechniken können wir den Körper unterstützen, das Lymphsystem zu aktivieren und wieder zur normalen Funktionsfähigkeit in diesem Bereich zurückzufinden.

Manuelle Therapie

Mit der Manuellen Therapie finden und analysieren wir schmerzhafte Störungen in der Beweglichkeit von Wirbelsäule, Armen und Beinen. Durch das gezielte Mobilisieren verspannter und verkürzter Muskeln und der beteiligten Gelenke nehmen wir einen heilenden Einfluss auf die betroffene Körperzone und können die Beschwerden zumeist lindern oder beseitigen. Durch die Verbesserungen wird ihr Körper darüber hinaus zur Selbstheilung angeregt.

Massage

Jeder von Ihnen kennt die Massage oder hat zumindest von ihr gehört. Massage kann bei vielerlei körperlichen Symptomen helfen oder ihnen vorbeugen. Der Therapeut lokalisiert die betroffene Region und nimmt durch verschiedene Formen von Streich-, Griff- und Drucktechniken Einfluss. Massage kann Verspannungen lösen, den Muskeltonus verbessern, die Durchblutung und die Verdauung anregen.

Myofasziale Therapie

Diese Therapie behandelt schmerzhafte Beschwerden, die zum Beispiel durch eine traumatisch bedingte Störung von Nervenreizen auf bestimmte Muskeln entstehen können. Da sich diese Schmerzen jedoch durch Stressoren, Botenstoffe und Vermeidungsverhalten auch auf ganz andere Stellen auswirken können, müssen zunächst die auslösenden Punkte gefunden und dann nach und nach entlastet werden. Dazu kommen Druck- und Massagetechniken zum Einsatz, die ggf. durch Wärmetherapie unterstützt werden können.

PNF (Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation)

Diese neurophysiologische Therapieform soll Sie bei Bewegungsstörungen einer Körperregion unterstützen. Diese können durch Unfälle, Krankheiten oder ähnliche Ursachen entstanden sein. Durch bestimmte Übungen mit den gesunden Körpertherapien erhält das zentrale Nervensystem Signale über verschiedenartige Rezeptoren in den Augen, Ohren, Gelenken, Muskeln und Sehnen. Diese Signalgruppe wird als dreidimensionaler Bewegungsablauf gespeichert und an alle Körperregionen weitervermittelt. Mit zunehmender Wiederholung können die betroffenen Körperregionen die gesunden Abläufe wieder erlernen.

Sport-Physiotherapie

In der Sport-Physiotherapie versammeln wir alle jenen Erkenntnisse, Methoden und Heilansätze der Physiotherapie, die sich für die typischen körperlichen Herausforderungen der Sportler bewährt haben. Klassische Behandlungen aber auch spezielle Weiterentwicklungen helfen konzentriert und intensiv bei Überlastungen, Zerrungen, Verletzungen oder beugen ihnen vor. Als erfahrene Leistungssportler und Team-Therapeuten wissen wir, was wirkt.

Triggerpoint-Therapie

Techniken aus der Massage und der Akupressur helfen bei bestimmten Verhärtungen und Verspannungen, die lokal begrenzte oder ausstrahlende Beschwerden hervorrufen. Diese können jedoch ihre Ursache in anderen Bereichen des Körpers haben. Die Auffindung und Behandlung dieser Auslöserpunkte (Triggerpoints) sorgt für Entlastung.

Wirbelsäulen-Therapie

Belastungen und Schäden an der Wirbelsäule als dem tragenden Element unseres Körpers bilden die Ursache für eine lange Reihe von Beschwerden und Schmerzen in aufsteigenden oder absteigenden Ketten. Bei diesen Belastungen oder Schäden kann es sich z.B. um Fehlstellungen von Wirbeln, des Kreuzbeins oder des Beckens handeln. Durch gezielte Griffe und Übungen zur Korrektur der Statik streben wir eine natürliche Ausrichtung an, die sehr wirkungsvoll zur Linderung oder Behebung vieler Symptome führen kann.

Passive Therapie-Formen

Bei den passiven Therapie-Formen setzen wir Wärme, Kälte, Schallwellen oder auch Laserstrahlen ein, um Sie gezielt und wirksam zu behandeln.

Elektro-Therapie mit gezielten Reizströmen

Diese niedrig und schmerzfrei dosierten Ströme regen durch die spezielle Wärmeentwicklung die eigenen Heilkräfte sowie die Durchblutung des Körpers rund um die betroffenen Stellen an. Ströme können auch eingesetzt werden um funktionsgestörte Muskeln wieder zum Arbeiten anzuregen.

Fango

Die klassische Fangopackung aus Moor- und Heilschlamm dringt mit ihrer Wärmewirkung tief in die behandelten Körperpartien ein, lindert Schmerzen, entspannt und aktiviert die körperlichen Heilungskräfte.

Ultraschall

Mit der lokal begrenzten Behandlung durch Ultraschallwellen werden eine genau bemessene Wärmeentwicklung und die hochfrequente Bewegung des bestrahlten Gewebes erzeugt. So können in vielen Fällen Nerven- und Muskelschmerzen, Narben, Schwellungen aber auch Frakturen effektiv behandelt werden.

Lasertherapie

Durch die Bestrahlung mit hochkonzentrierten Laserstrahlen werden die Zellen zu einem erhöhten Zellstoffwechsel angeregt. Dies ist insbesondere nach frischen oder aber auch bei schlecht heilenden älteren Verletzungen sehr hilfreich. Durch die punktgenaue Behandlung können entzündliche Prozesse in ihrem Heilungsverlauf beschleunigt werden.

Heiße Rolle

Mit heißem Wasser getränkte Handtücher werden auf bestimmte Weise über ausgesuchte Körperpartien gerollt. Dabei entsteht eine feuchtwarme und leicht massierende Wirkung, die sich häufig als segensreich für Schmerzen, Verspannungen und Verkrampfungen erweist. Falls angebracht, unterstütz der Therapeut die massierende Wirkung manuell.

Kälte-Therapie mit Eis

Für manche Beschwerden und entzündliche Krankheiten empfehlen sich durch die Kälteeinwirkung verlangsamten muskulären und nervlichen Reize. Die dazugehörige Gefäßverengung geht einher mit einer Schmerzsenkung, nachlassender innermuskulären Spannung, reaktiver Mehrdurchblutung und Entzündungshemmung.